Skip to main content

News

Natürlich satt trotz Adipositas

Celastrol könnte neue Behandlungsmethoden gegen Adipositas ermöglichen.

Im von der American Diabetes Association herausgebenen Magazin „Diabetes“ berichten Forscher des Münchner Helmholtz Zentrums von vielversprechenden Beobachtungen bei einer Studie über den Wirkstoff Celastrol. Im Test mit Mäusen haben die Wissenschaftler festgestellt, dass der Naturwirkstoff, der einem chinesischen Spindelbaumgewächs entnommen ist, das natürliche Sättigungsgefühl wieder herstellen kann. Dieses setzt bei adipösen und stark übergewichtigen Menschen in der Regel nicht mehr ein, da die Wirkung des dafür zuständige Hormon Leptin ausbleibt. Mediziner gehen davon aus, dass sich im Gehirn von stark übergewichtigen Patienten eine Leptin-Resitenz bildet.

In der Studie nahmen die Mäuse nach einer Behandlung mit Celastrol deutlich weniger Nahrung auf und verloren in nur sieben Tagen im Schnitt zehn Prozent ihres Körpergewichts. Die Münchner Wissenschaftler sind optimistisch, dass sich die positive Wirkung des Wirkstoffs auf Mäuse auch beim Menschen bestätigen wird. Kann in klinischen Studien die gleiche Wirkung auf Menschen nachgewiesen werden, böte Celastrol eine Möglichkeit, die Leptin-Resistenz rückgängig zu machen und somit neue Behandlungsansätze gegen Adipositas und krankhaftes Übergewicht. In den USA laufen klinische Studien.

Die Helmholtz-Wissenschaftler betonen aber auch, dass ein eventuelles Celastrol-Medikament keine Wunderpille sein wird, die automatischen Gewichtsverlust garantiert. Das Mittel kann eine sinnvolle medikamentöse Begleitung für stark übergewichtige Menschen, die abnehmen möchten, sein. Ein Ersatz für die dafür notwendige Umstellung der Ernährung und der Lebensführung ist es aber nicht.