Skip to main content

News

Mit Sport Entzündungen vorbeugen

Dass Sport beim Kampf gegen überzählige Pfunde eine große Rolle spielt, ist keine Neuigkeit. Wohl aber, dass Ausdauertraining auch eine Veränderung des Blutes bewirken kann und so direkten Einfluss auf zahlreiche gesundheitliche Beeinträchtigungen adipöser Menschen hat. Die Fachzeitschrift „The Journal of Physiology“ hat nun eine Studie veröffentlicht, die die Auswirkungen von Ausdauersport auf Entzündungsprozesse im Körper untersucht. Da insbesondere adipöse Patienten von der Problematik entzündungsinduzierter Erkrankungen sind, haben sich die Forscher bei ihrer Kleinstudie dieser Personengruppe zugewendet.

Bei der Studie wurde eine Gruppe von zehn stark übergewichtigen Personen unter Trainingsbelastung über einen Zeitraum von sechs Wochen mit einer Kontrollgruppe, die aus 17 normalgewichtigen Teilnehmern bestand, verglichen. Im Verlauf der Studie mussten sowohl die über- als auch die normalgewichtige Gruppe drei Mal pro Woche Ausdauertraining absolvieren. Dabei wurde bei allen Teilnehmern untersucht, wie sich das Blut nach dem Training im verändert.

Die Ergebnisse zeigten, dass sich diejenigen Zellen, die für die bei adipösen Menschen häufig auftretenden Entzündungen eine Rolle spielen, bei beiden Gruppen nach dem Training reduzieren.